Fotografie und Wirklichkeit

Kurzbiografie "Die Fotografie steht näher an der Wirklichkeit als an der Realität, weil Realität prinzipiell ist, und Wirklichkeit geschieht" (Andreas Haus, Aufsatz Fotografie und Wirklichkeit)

" ... fotografieren ist immer der Versuch die subjektiv wahrgenommene Wirklichkeit neu zu konstruieren" (DG)

....die Fotografie verliert ihren dokumentarischen Anspruch. "Es ist gewesen, wird zu einem Es ist vielleicht gewesen" (Rohland Barthes)


Die Auseinandersetzung mit dem Expressionismus in der Malerei und die Prinzipien der Düsseldorfer Fotoschule - insbesondere die Arbeiten der Becher-Schüler Struht, Höfer und Diergarten – haben meinen fotografischen Blick geprägt.