zurück zur Glut ................. "

Beschreibung

.
Glut ruht still in sich. Entspannt strahlt sie. Sanft leuchtet sie.

Feuer ist tausend mal tausend auf der Glut tanzend Flammen. Feuer ist
lebendig, wild und unberechenbar. Feuer wird, Feuer ist, Feuer vergeht.

Das Wesen des Menschen ist tausend mal tausend Flammen auf der Glut,
die in seiner Seele ruht.

Die Flammen tragen Namen: Freude, Wut, Angst,
Trieb, Tat, Traum, Liebe, Glück, Gier.

Geh durch die Flammen zurück zur Quelle der Feuer-Energie, geh zurück
zur Glut. Nimm wahr, wie die Flammen werden, sind und vergehen, und
dein Wesen wird still, strahlend und sanft.
..//
An Agni Smidah, »Der, der die Flammen schmiedet« (Pseudonym), Mystiker


..//

"Weihnachtszirkus Probst Gelsenkirchen
Programm ' FANTASTICO 2 o 1 8"


..// ..
f 2,8 / blz 1/800 / ISO 200



..//