Leuchtfeuer °°

Beschreibung

.
Auf der Nordwestecke der Insel Fehmarn, dem Markelsdorfer Huk, wurde 1881 bei Westermarkelsdorf ein Leuchtturm hinter dem Deich errichtet. Der damals 12 m hohe Backsteinturm überragte das Wohnhaus der Leuchtturmwärter kaum.

1902 wurde der Leuchtturm Westermarkelsdorf um 6 m auf 18 m erhöht und 1950 modernisiert sowie mit einer neuen Laterne versehen. Die seit 1924 verwendete Gürtellinse ist noch heute in Betrieb. Der achteckige gelbe Leuchtturm mit roter Laterne steht auf einem 90 cm starken gemauerten Plattenfundament.
Die Lichtquelle bestand anfangs aus einer Petroleumlampe, die 1924 durch Glühlampen ersetzt wurde. Später wurde eine 1000W/24V-Glühlampe eingesetzt, die 1999 gegen eine Entladungslampe, HQI 400W/230V ausgetauscht wurde. 1984 wurde das Feuer automatisiert und an die Fernsteuerung angeschlossen. Bei Ausfall der Stromversorgung aus dem öffentlichen Netz steht ein Dieselaggregat bereit. Der unter Denkmalschutz stehende Leuchtturm kann nicht besichtigt werden.
.
http://www.deutsche-leuchtfeuer.de/ostsee/westermakelsdorf.html



.
Insel Fehmarn '
zu später Stunde am Deich
nicht nur die Schafe sind noch wach :)
Natur in seiner schönsten ART
ostSEEsommer 2 o 1 8
.
Aufnahme aus 5 Einzelbilder








..// .....