avenidas

Beschreibung


Alleen '
.
Den wohl schönsten Blick auf Schloss Bothmer hat der Besucher vom höchsten Punkt der Feston-Allee aus, der südlichen und ehemals einzigen Zufahrt zum Schloss. Von dort aus lässt sich die Größe des barocken Prachtbaus nur erahnen, je weiter man aber die historische Lindenallee hinab schreitet, desto eindrucksvoller wird die Sicht auf das Schlossensemble aus leuchtend rotem Backstein.

Die größte barocke Schlossanlage Mecklenburg-Vorpommerns wurde von 1726 bis 1732 vom damaligen Reichsgrafen Hans Caspar von Bothmer erbaut und ist eine der bekanntesten und meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Klütz. Das herrschaftliche Gebäude ist von einem prächtigen Landschaftspark mit imposanten Alleen umgeben und wird von einem Wassergraben eingerahmt.

Ein Gartendenkmal besonderer Art ist die oben erwähnte 270 Meter lange einzigartige Feston-Allee aus holländischen Linden. Ihr Name leitet sich vom französischen Wort „Feston“ (Girlande) ab und beschreibt die Art, wie die Bäume in Form von Ornamenten oder Girlanden miteinander verbunden sind. Schloss und Parkanlage liegen in einer flachen Senke und sind harmonisch in die reizvolle Landschaft des Klützer Winkels eingebettet. Der Park ist als englischer Landschaftsgarten angelegt, der sich die Natur zum Vorbild nimmt und so gestaltet wurde, dass er sich in die bestehende Landschaft integrierte.

Seit dem 1. Februar 2008 sind Schloss und Parkanlage Eigentum des Landes Mecklenburg-Vorpommern. 36 Millionen Euro wurden in die Sanierung und Restaurierung des Schlosses investiert, um den ursprünglichen Zustand dieses einzigartigen Denkmals barocker Baukunst in Norddeutschland so weit wie möglich wieder herzustellen. Im Mai 2015 konnte das Kulturdenkmal nach siebenjähriger Restaurierung und Sanierung der Öffentlichkeit übergeben werden. Zum heiteren und glanzvollen Eröffnungsfest in Schloss und Park kamen mehr als 10.000 Besucher.

Das Schlossmuseum im Haupthaus (Corp de Logis) gibt einen spannenden Einblick in das Leben und Wirken des Erbauers und informiert in einer Ausstellung über seine Beziehungen zum englischen Königshaus, die politischen Machtverhältnisse in der Barockzeit und die Bauphase von Schloss Bothmer. Im östlichen Seitenflügel befindet sich das Restaurant und Café „Orangerie“. Die prächtigen Räume des Restaurants und des Schlosses eignen sich hervorragend zum stilvollen Heiraten, Feiern und Tagen.

Die Sanierung der Parkanlage war bereits im Jahr 2012 abgeschlossen. Alte Wege wurden nach historischen Plänen neu angelegt, der Teich erhielt seine ursprüngliche Nierenform zurück und der Park wurde ausgelichtet. Entdeckt und sichtbar gemacht wurden auch die Grundmauern der ehemaligen Orangerie. Einen wertvollen Schatz entdeckten die Parksanierer bei den Grabungsarbeiten am Teich: Das Tafelsilber der Familie Bothmer, sorgfältig verpackt und in zwei Kisten verstaut. Die Gegenstände, die den rechtmäßigen Erben übergeben wurden, waren zum Teil in Zeitungspapier mit dem Datum 1943 eingewickelt.

Seit vielen Jahren sind Schloss und Park glanzvolle Kulisse für das jährliche Open-Air-Konzert der Musikfestspiele Mecklenburg-Vorpommern und für viele andere Veranstaltungen.
.
Quelle: https://kluetz-mv.de/tourismus-kultur/sehenswuerdigkeiten/bothmer.html
.



.
"Blick seitlich auf die Festonallee ' bei schönsten Wetter"
"Schloss Bothmer ' KLütz ' Gedankenreisen ostSEEsommer 2 o 1 8"



..//..
Ich liebe die graden Alleen
mit ihrer stolzen Flucht.
Ich meine sie münden zu sehen
in blauer Himmelsbucht.

Ich bin sie im Flug zu Ende
und land' in der Ewigkeit.
Wie eine leise Legende
verklingt in mir die Zeit.

Mein Flügel atmet Weiten,
die Menschenkraft nicht kennt:
Groß aus Unendlichkeiten
flammt furchtbar das Firmament.
.
Christian Morgenstern




..//..

.

Panasonic, DMC-GX8, LUMIX G VARIO 12-35/F2.8 , 15.0 mm, 4.5, 1/2000, 200