sea'SIDE

Beschreibung

.
Welle, laß dich umarmen,
obwohl du mich zu Boden schlägst,
mir den Halt
meiner Füße versagst.
Aufwühlend und schäumend
kommst du daher,
wild und ungezähmt.

Folgend dem Sturm!

Wildes Aufbäumen tanzt
mit Schaum auf deinen Kämmen.

Ohne Wind bist du zahm und matt,
denn nach dem Sturm
schmeichelnd du meinen Fuß umspülst.

Glitzernd plätschern deine Wellen
im Abendwind,
die Nacht
erwartend.
~
© Otto Reinhards (*1911), deutscher Dichter
~
Quelle: Reinhards, Lyrik am Meer. Gedichte, 1983







~


Gedankenreisen
2 o 1 8
ostSEEimpressionen


~






.

" have a nice sunday :) "



Charles Trenet - La Mer
~
https://www.youtube.com/watch?v=fztkUuunI7g
~