Unter der Großstadt

Beschreibung

Nicht geblitzt, nicht getaschlampt: geteelichtet

Verborgene Gänge findet man tief unter der Erde, ehemalige Verbindungs- und Versogungsgänge, seit langem nicht mehr genutzt und inzwischen auch verfüllt oder die Eingänge zugemauert, aber vor ein paar Jahren war der ein- und andere Zugang noch bekannt. Nicht weit weg vom Verkehrs- und Großstadttrubel und doch gleichzeitig entfernt von allem was rundum und viele, viele Meter obendrüber geschieht.
Viele Jahrzehnte alt ist dieser Gang...dort konnte man noch aufrecht gehen, die meiste Zeit mußten wir gebückt gehen, ab und an kriechen. Irgendwann war aber jeder weitere Weg zugemauert.
Ein faszinierendes Erlebnis...ähnlich müssen sich Höhelnforscher fühlen.
Vollkommene Stille, totale Dunkelheit nur durchdrungen von den Stirn- und Taschenlampen.
Für die Beleuchtung auf dem Foto sorgten einige Teelichter.
Langzeitbeichtung von 50 Sekunden.

Und wie immer...na? Klar: Irgendwo im Nirgendwo

War so oder ähnlich schon mal Online, war aber weg wie Meier sein Hund....von daher nochmals...

Panasonic, DMC-FZ50, 7.4 mm, 6.3, 50, 100