Alte Eisenbahnbrücke

Beschreibung

Foto war ähnlich schon einmal online.

Hier noch eine sehr interessante Beschreibung von [fc-user:429423] über die ehemalige Funktion dieser Brücke:
Zu Deiner Frage nach dem Ziel der Strecke: Von Dahlhausen/Ruhr nach Altendorf/Ruhr (heute Essen-Burgaltendorf) ist richtig, ursprünglich zweigleisig gebaut.
Die erste Brücke an dieser Stelle entstand 1872 und wurde 1927 von den heute noch erhaltenen Stahlbrücke abgelöst. Um 1934 muß die Strecke noch zweigleisig gewesen sein. Von Altendorf ging es einmal an den heutigen Straßen Wichteltal und Drehscheibe weiter nach Kupferdreh (über Überruhr, zusammenlaufend mit den Gleisen vom alten Steeler Hbf, heute Steele Ost). Ein weiteres Gleis verlief quer durch die heutige Wassergewinnungsanlage, querte die Ruhr erneut, kurz vor dem Holteyer Hafen, vorbei an der Glashütte in Horst und führte nach Steele Süd in Richtung Rellinghausen (ab Steele heute Fuß- und Radweg). Topografische Stadtpläne zeigen den ungefähren Verlauf der Bahngleise heute noch.
Einige Spuren sind am südlichen Ruhrufer zu finden: Zwischen Holteyer Hafen und Haus Ruhreck ist noch eine alte Stützmauer der Bahn am Fußweg zu sehen und an einer Kleingartenanlage steht noch ein Schild "Bahngelände, Betreten für Unbefugte verboten".
Dabei wurde der Personenverkehr bereits 1959 eingestellt und die Gleise einige Jahre später abgebaut. Bis auf die Dahlhauser Brücke...
Und in Burgaltendorf müßte noch der Güterschuppen des Bahnhofs stehen (Worring-/Holteyer Str.), zuletzt als Getränkehandlung genutzt.

NIKON D90, 105.0 mm, 8, 1/25, 0