Große Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus)

Beschreibung

Zur Zeit muß mein Archiv herhalten, komme nicht zum fotografieren, also noch mal eine Aufnahme vom September 2011, Botanischer Garten Ruhr-Uni Bochum:http://www.boga.ruhr-uni-bochum.de/

Die Große Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus) ist eine Zier- und Nutzpflanze. Die weitkriechende und gelegentlich kletternde, krautige Pflanze ist mehrjährig, wird aber häufig einjährig kultiviert, da sie frostempfindlich ist.
Kapuzinerkresse findet auch Verwendung in der Pflanzenheilkunde, da sie u.a. Senföle (Senfölglykoside) enthält, die bakteriostatisch, virustatisch und antimykotisch wirken.
Pharmazeutisch wird das frische oder getrocknete Kraut der Pflanze verwendet. (Tropaeoli herba). Die Heilpflanze enthält als Wirkstoff das Glucosinolat (Senfölglykosid) Glucotropaeolin, aus dem durch enzymatische Spaltung Benzylsenföl (Benzylisothiocyanat) entsteht. Daneben finden sich Ascorbinsäure, Flavonoide und Carotinoide. Die Inhaltsstoffe haben ein relativ breites Wirkungsspektrum gegen verschiedene Bakterien, darüber hinaus aber auch viren- und pilzhemmende Eigenschaften. Dementsprechend wird Kapuzinerkressenkraut zur innerlichen Behandlung von Bronchitiden und Sinusitiden sowie zur Behandlung von Infekten der ableitenden Harnwege verwendet. Bisher sind dabei keine resistenten Keime entstanden. Äußerlich wird die Pflanze gelegentlich auch als durchblutungsförderndes Mittel bei leichten Muskelschmerzen und Prellungen eingesetzt.
Auszugsweise aus:http://de.wikipedia.org/wiki/Große_Kapuzinerkresse

NIKON D90, Nikkor AF-S Micro-Nikkor 105mm 1:2,8G VR, 105.0 mm, 13, 1/80, 100