Schornstein der ehemaligen Carbidfabrik...

Beschreibung

...am heutigen Wasserkraftwerk Horster Mühle.
An die Vergangenheit als Carbidfabrik erinnert heute im STadtteil Horst noch der Straßenname Färberweg.

Der heute noch erhaltene Schornstein der Carbidfabrik enthält helle Steinbänder und den Schriftzug W. Vogelsang. Vogelsang gründete auch die neue Zeche Wohlverwahrt (stillgelegt 1962) weiter oberhalb der Anlage. Von der einstigen Zeche ist heute noch ein Gebäude aus dem Jahre 1915 erhalten. Vogelsang schloss sich nicht dem Carbidsyndikat, einem europäischen Kartell, an und musste die Fabrik 1932 stilllegen. Das Kraftwerk blieb jedoch bis zu seiner Stilllegung 1971 (nach dem Bruch eines Kronrades) in Betrieb. Die neue Mühle liegt im heutigen westlichen Fabrikteil. Sie wurde als Öl-, Frucht- und Blaumühle betrieben. Das Blau (Thénards Blau) wurde aus Cobalt gebrochen, das aus dem Hespertal am Baldeneysee stammte. Es wurde unter anderem zum Blaufärben der Sklavenkittel für Carolina verwendet.
Auszugsweise aus:https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserkraftwerk_Horster_M%C3%BChle
https://de.wikipedia.org/wiki/Carbid
Obiges Foto ist von 2007 noch geknipst mit Good Old Panasonic Lumix FZ 50 (Ehre ihrem Andenken!)

Hier noch eine Gesamtansicht:
[fc-foto:26097490]