Die Ruine Isenburg...

Beschreibung

...oder auch Neuisenburg, hoch über dem Baldeneysee gelegen. Seit Jahren habe ich mir vorgenommen dort zu knipsen. Heute sollte es so weit sein, aber ich konnte kaum Aufnahmem machen, ca. 20-30 junge Leute in Ritterkostümen droschen dort wie die Wilden aufeinander ein, andere verfolgten sich mit Funkgeräten in der Hand....was will man machen, aber es entstand doch obiges Foto, das Licht war herrlich, und es werden noch schöne Herbstfotos aus der Umgebung der Burgruine folgen.
Seit fast 35 Jahren komme ich immer wieder dort hin, ein fast schon magischer Ort, spürbare Vergangenheit und, wenn nicht gerade Wochenende ist und Spaziergängerhochbetrieb ein wunderbarer Stiller Flecken...


Die Anlage wurde um 1240 von Graf Dietrich von Altena-Isenberg auf einem etwa 150 Meter hohen Bergsporn des Brembergs oberhalb der Ruhr erbaut. Das felsige Burgareal ist im Osten und Westen durch tiefe Bachtäler und an der Südseite durch einen steil abfallenden Hang zum Baldeneysee begrenzt. Die Burg war damit leicht zu verteidigen und besaß zudem eine strategisch günstige Lage in der Nähe der Kölnischen Straße und des Hellwegs.
Doch nur 48 Jahre nach ihrem Bau wurde die Burg bereits wieder zerstört und verfiel danach zu einer Ruine.
Auszugsweise aus: https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Neue_Isenburg

NIKON D90, NIKKOR 16-85 VR, 24.0 mm, 4.5, 1/30, 100