Altai-Landschaft

Beschreibung

Die Bergtundra auf etwa 2400 NN war für sechs Tage unser Zuhause.
Im Hintergrund sind die Blockhütten zu erkennen. Zum nächsten kleineren Ort (Aktash) waren es ungefähr 30km, für die man mit dem Geländewagen eine knappe Stunde benötigte.
Es mag sehr "eintönig" aussehen, aber der Reichtum an Tieren und Pflanzen war groß. Das zu sehende "Grün" bestand zu 90% aus kniehohen Zwergbirken (Betula nana) und strauchigen Weiden. Hier flog u.a. Parnassius eversmannii (ein Apollo). Auf dem See im Vordergrund brüteten Samtenten; Rotsterniges Blaukehlchen, Kuckuck, Schwarzkehlchen sowie Alpenschneehuhn waren an der "Tagesordnung" .

---------------

Russland, Sibirien. Altai, im Juni 2012.