Schachblumenwiesen

Beschreibung

im Sinntal (Spessart).
Es ist das größte zusammenhängende Vorkommen dieser Lilie (Frittilaria meleagris) in Deutschland. Weitere Wuchsorte befinden sich an der Elbe sowie in Nordrhein-Westfalen. Die Schachblume ist in Mitteleuropa nicht ursprünglich, sondern wurde als Zierpflanze eingeführt und ist verwildert (Archaeophyt). Als Nässezeiger liebt sie feuchte, sumpfige Böden, die oft überschwemmt sein können. Heimisch im atlantisch-mediterran getönten Klima, also z.B. in Frankreich, Kroatien, Serbien, Ungarn oder auch Rumänien. Die Blütezeit bei uns reicht von Ende April bis Mitte Mai. Die Schachblume ist verwandt mit der in unseren Gärten wohlbekannten Kaiserkrone !

SONY CYBERSHOT DSC T100