Kreuzeiche

Beschreibung

bei Hürbel ( Ansbach ).
Ein beeindruckender Baum im Frankenland, der auf meiner "Pilgergschaft" zu alten Bäumen in Deutschland nicht fehlen durfte.
Der einsame Solitär steht exponiert auf einem Höhenrücken und hat einen Stammumfang von etwa 7 Metern. Ihren Namen verdankt diese Traubeneiche (Quercus petraea) der Tatsache, dass sie an einer Kreuzung alter Handelsstraßen steht. Zum anderen ist das Motiv des Kreuzes in ihrer ungewöhnlichen Kronenarchitektur wiederzuerkennen. In schöner Symmetrie deuten ihre beiden untersten Starkäste genau nach Norden und Süden.
Ihr Alter wird auf über 400 Jahre geschätzt.
Kurz: Man muß unter ihr gestanden und ihre tief gefurchte Rinde mit eigenen Händen berührt haben....


SONY CYBERSHOT DSC T100