Klettermaxe

Beschreibung

Eine Wanstschrecke (Männchen), Polysarcus denticauda, auf den oberen Blütendolden vom Gold-Kälberkropf, Chaerophyllum aureum.
Diese seltene, größte und schwerfälligste Sichelschrecke Europas
findet man in erster Linie über ihren Gesang.
Sie lassen sich hierbei auch durch den Menschen nicht stören wenn sie ihn nicht bemerken, wie hier geschehen.
Stridulationsorgan ( Organ zur Lauterzeugung) sind bei dieser Art die zurückgebildeten gelben Flügel, welche unaufhörlich aneinander gerieben werden. So ist der charakteristische Gesang etliche Meter weit hörbar .
Besiedelt werden reich strukturierte Wiesen, in welchen die Nahrungspflanzen wie Löwenzahn, Wegerich, Margerite, Klappertopf, Labkraut, Zaunwicke ode auch Storchschnabel vorkommen.

BY, im Juli 2020

Für Interessenten :
Auf der Schweizer app "Orthoptera", für die man einen geringen Preis bezahlt , sind u.a. sämtliche Stimmen unserer Heuschrecken enthalten.
Sehr empfehlenswert !