Weinhähnchen, singend

Beschreibung

zu fotografieren, ist nicht so einfach. Man muß bei dieser Grillenart, die erst in den letzten Jahren im Zuge der klimatischen Veränderungen bei uns häufiger wird, behutsam vorgehen. Meist sitzen sie während der Lauterzeugung versteckt, z.B. unter einem Blatt. Bei jedweder Störung verstummen sie sofort.
Während die Flügel in Normalstellung dachförmig über den Hinterleib gelegt ruhen, sind die vorderen Flügel beim Singen senkrecht angehoben und werden zur Tonerzeugung aneinander gerieben (Stridulation).
Der Gesang ist laut und wohlklingend, ähnlich wie " zrüüü" und manchmal über eine Distanz von 100 Metern und mehr zu hören. Die Tiere singen tagsüber und nachts.

SONY CYBERSHOT DSC T100