Ameise mit Larve der Grossen Steinfliege (Perla-Art)* - David et Goliath!

Beschreibung

Une petite fourmi qui transporte dans le sable cet insecte si grand comparé à elle...
C'est un insecte de l'ordre des Perlidés.

Voir ici:

http://aramel.free.fr/INSECTES8bis.shtml



--- David und Goliath!

Diese Szene habe ich an der Lonza zwischen CH-Goppenstein und Steg am 30.8.2018 aufgenommen.

Die Ameise war fähig, diese grosse Larve durch den Sand zu ziehen, allen Hindernissen zum Trotz!
Das ist für ein so kleines Insekt eine gewaltige Leistung!

* Jürgen Gaul hat mir die Steinfliegenlarve bestimmen können und ich danke ihm ganz herzlich dafür!
Er schreibt:

"Auf diesem Bild hast du die Larve einer Perla-Art abgelichtet, eine unserer größten heimischen Steinfliegen aus der Familie Perlidae.
Dass das Tier auf dem Rücken liegt ist hier für die Bestimmung sogar hilfreich, weil man das "Submentum", einen Teil der "Unterlippe" (Labium), erkennen kann und dadurch die sehr ähnliche Art Dinocras, die zur gleichen Familie gehört, ausschließen kann."

Und hier noch ein anderes Zitat:

"Steinfliegen (Plecoptera) gehören wie die Heuschrecken zu den hemimetabolen Insekten, das heisst, sie durchlaufen kein Puppenstadium wie dies Schmetterlinge (Lepidoptera) oder Köcherfliegen (Trichoptera) machen. Die Larven dieser interessanten Insektengruppe leben im Wasser und können mehrere Jahre in den Larvalgewässern leben bis sie sich ein letzten Mal häuten und ausgewachsen sind. Nach der letzten Häutung leben die Tiere an Land, oft in der Vegetation um die Larvengewässer herum. Da viele Steinfliegen von sauberem und sauerstoffreichem Wasser abhängig sind, gelten sie als gute Bioindikatoren. Das heisst, die Anzahl Arten und Menge an Steinfliegen kann uns helfen, die Qualität der Gewässer und deren Zustand zu beurteilen.“

Quelle:
https://www.orthoptera.ch/orthoptera-galerie/item/steinfliegen







In meinem Portfolio findet ihr einen Ordner mit Steinfliegen und ihren Larven:

http://portfolio.fotocommunity.de/sartorio-ch-kandersteg