Dickkopffalter (Pyrgus cacaliae, Pyrgus alveus oder armoricanus...) - Il profite du beau temps...

Beschreibung

Il est parfois extrêmement difficile de donner un nom correct à ces papillons...


--- Dieser Dickkopffalter ist aus dem Archiv und ich freue mich, sie bald wieder zu entdecken...
Es sieht aus, als ob auch bei uns der Frühling bald einkehren werde!

Zur Aufnahme:
Schweiz, Wallis, zwischen Goppenstein und Steg, 900 m, 4. Juli 2018.


Um euch zu zeigen, wie schwierig die Bestimmung der Pyrgus-Arten sein kann, zeige ich euch zum Abschluss meiner Collagen mit diesem Foto noch die Antworten auf meine Bestimmungsfrage von zwei Spezialisten.
In den letzten Collagen findet ihr ähnliche Dickkopffalter, die ich als Laie ganz sicher falsch bestimmt hätte...



Peter Schmidt schreibt in der Diskussion zur Bestimmung dieses Dickkopffalters:

"Im Alpengebiet ist allerdings eine Verwechslungsgefahr mit P. cacaliae gegeben.
Die sichere Bestimmung der Pyrgus-Arten ist aber insbesondere für nicht auf diese Gruppe spezialisierte Entomologen ohne entsprechende Erfahrung manchmal nur durch eine Genitaluntersuchung möglich."

Er zeigt uns hier die von ihm aus gesehenen verschiedenen Möglichkeiten:

"Pyrgus cacaliae ist leicht mit Pyrgus serratulae zu verwechseln, welcher an den meisten Fundorten syntop und synchron auftritt."



http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Pyrgus_Cacaliae
http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Pyrgus_Serratulae



Markus Schwibinger sagt dazu:

"Für mich ist es nach den Fühlern und der Hinterflügel-Unterseite auch kein Pyrgus serratulae und es läuft von der Bestimmung auf Pyrgus alveus, etwaig P. armoricanus (in den Alpen nicht so wahrscheinlich), raus."








In meinem Portfolio findet ihr einen Ordner mit Dickkopffaltern:

Dickkopffalter (Pyrgus cacaliae, Pyrgus alveus oder armoricanus...)