Eine Lanze für den Wolf

Beschreibung

Ja, ich möchte sie unbedingt brechen... eine Lanze für den Wolf!
Denn er wird zu unrecht bejagt, verteufelt und als Monster verschrien.
Es führt zu weit, all die Argumente aufzuführen, die für den Wolf sprechen, deshalb nur soviel:
Der Wolf ist ein Teil der Natur, es sind auch seine Wälder, durch die er streift - und er ist wichtig für das ökologische Gleichgewicht.
Wölfe sind übrigens keine Menschenfresser, wir stehen definitiv nicht auf ihrer Speisekarte. Punkt.

Die Aufnahme entstand im Sommer 2016 - und zeigt mich mit dem wunderbaren Polarwolf Nanuk.
Dieses Erlebnis inmitten des Wolfsrudels wird für mich immer unvergessen bleiben - und ich glaube, dass Nanuk und die anderen Wölfe es spüren, ob ein Mensch sie wirklich mag oder nicht.
Das kleine Farbbild kennt ihr als Profilfoto - nun zeige ich es mal etwas größer als Schwarzweißaufnahme.

Foto: Tanja Askani

Wer wissen möchte, wie die Wölfe im Wildpark leben, sollte sich dieses Video einmal ansehen. Es ist mit einem selbst getexteten und komponierten Song der blinden Sängerin Natascha Heinhaus unterlegt und es heißt: „Nanuk, Noran, Shadow“.
https://www.youtube.com/watch?v=PWVzpPEwNeg