Marmorierte Baumwanze (Halyomorpha halys)

Beschreibung

Die marmorierte Baumwanze stammt ursprünglich aus Ostasien und wurde zunächst in Nordamerika (2001), später dann auch in Europa (2007) eingeschleppt. Die Wanze verbreitete sich in Europa über die Schweiz aus. Sie wurde erstmals in Zürich nachgewiesen. Erst 2017 erreichte sie Stuttgart und heute, 2018, findet man sie auch hier in der Vorderpfalz.
Die Wanze hat, wie alle Baumwanzen, eine robuste, etwas blattartige Körperform und ist mit ihrer braungrünen Färbung in jedem Baum wunderbar getarnt. Diese Wanzenart überwintert als erwachsenes Tier und wird erst ab +10°C wieder aktiv. Im Wesentlichen ernährt sich die marmorierte Baumwanze pflanzensaugend, hauptsächlich an Bäumen und Sträuchern, aber auch Rosen und Früchte werden nicht verschont.
Die Weibchen legen ihre Eier im Frühsommer und nach wenigen Tagen schlüpfen die Nymphen, diese durchlaufen bis zum adulten Tier fünf Stadien. Es können sich bis zu zwei Generationen pro Jahr entwickeln.
Die auffällig großen Komplexaugen der Wanzen sind aus unterschiedlich vielen Einzelaugen (Ommatidien) zusammengesetzt. Zwischen, bzw. hinter den Komplexaugen befindet sich ein Punktaugenpaar, die so genannten Ocellen. Nicht alle Wanzenarten besitzen diese Einzelaugen (Punktaugen).
In unserem Garten werden die Wanzen (bisher) nicht bekämpft und für mich sind sie immer wieder ein schönes Makro-Objekt.

Weitere Informationen kann man auf diesen Seiten nachlesen:

https://www.halyomorphahalys.com/wanzennymphen-bug-nymphs.html

https://tageswoche.ch/wirtschaft/er-stinkt-frisst-unser-obst-und-es-gibt-immer-mehr-von-ihm-der-stinkkaefer-erobert-europa/

Schaut mal in meine Wanzensammlung in meinem Portfolio
https://portfolio.fotocommunity.de/thomas-hauth-portfolio/folder/969749

Kamera Canon EOS-1D Mark IV
Objektiv EF100mm f/2.8L Macro IS USM
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/300
Brennweite 100.0 mm
ISO 50
Blitz

##2018_14953_1D_BEA##

Canon, Canon EOS-1D Mark IV, EF100mm f/2.8L Macro IS USM, 100.0 mm, 5.6, 1/300, 50