Sakrales kann auch modern sein, es muß nicht alles von gestern sein....##2080##

Die Kirche im Wandel der Zeit. Gestern war Gestern, Heute ist Heute?! Oder Ist Heute erst Morgen Die Frage der Hoffnung in einer Zeit der Fragen.
http://www.picture-e.de
Im Dom zu Münster mit 6.400 ISO, Freihand mit der Canon EOS M 1
Aus den Kunstwerkerläuterungen des Domes zu Münster
Triptychon in der
südlichen Turmkapelle
Kunstwerke im St.-Paulus-Dom
Mit dem Thema der Pietà, der Beweinung des vom Kreuz abgenommenen Erlösers, und der Auferstehung schuf der bei Orvieto lebende Künstler Thomas Lange ein großformatiges Triptychon für den Dom, das er in nuancierter Farbigkeit ausführte. Die Heilsbotschaft wird in diesem Gemälde vom Künstler in ihrem Sinngehalt differenziert interpretierbar gestaltet und in zeitüberdauernder Aktualität dargestellt.

In prägnant naturalistischer, den Betrachter unmittelbar berührender Darstellung ist der vom Kreuz abgenommene Christusleib im Vordergrund des Gemäldes angeordnet. Der Leichnam Christi wirkt auf den ersten Blick autonom, gleichsam wie schwebend, der Betrachter nimmt jedoch beim zweiten Hinsehen sofort die umrisshafte Gestalt Mariens wahr, auf deren Schoß der tote Christus ruht. Maria beugt sich nach vorn und betrauert ihren toten Sohn.
M 425.230613

Canon EOS M // Canon EF-M18-55mm f/3.5-5.6 IS STM // 28.0 mm // 4.5 // 1/40 // 6400