Ungewöhnliche Perspektive auf die Stadt und Marktkirche (Lambertikirche) in Münster

http://de.wikipedia.org/wiki/St._Lamberti_%28M%C3%BCnster%29
*****************
Wer mein Bild von den Käfigen an der Lamberitkirche gesehen hat und die Erläuterungen weiß jetzt, wie die Kirche aussieht, wenn ich sie auch aus einem nicht alltäglichen Winkel im Bild festgehalten habe. Für die, die das vorherige Bild noch nicht kennen, hier ein zusätzlicher Text dazu.
******************
Nach anderthalb Jahren wurde Münster am 24. Juni 1535 eingenommen. Ein Blutbad beendete das Täuferreich. Rund 650 Verteidiger wurden getötet, die Frauen aus der Stadt vertrieben. Hauptprediger Bernd Rothmann und „Reichskanzler“ Heinrich Krechting konnten entkommen. Die übrigen obersten Täufer wurden jedoch für ihre Abtrünnigkeit zu Tode gefoltert: Am 22. Januar 1536 wurden Jan van Leiden, Bernd Krechting und Bernd Knipperdolling auf dem Prinzipalmarkt mit glühenden Zangen gerissen und schließlich erdolcht. Ihre Leichen wurden in eigentlich für den Gefangenentransport bestimmten eisernen Körben an den Turm der Lambertikirche gehängt.
***************
Auf meine Serie über diese Kirche möchte ich Interessierte besonders hinweisen. Aufregend ist die Orgel und das Kichenschiff mit Taufbecken und Kanzel.