Seeadler

Beschreibung

Der Seeadler
Wob, König der Lüfte, für deinen Flug
Der Sturm dir die Schwingen, die weißen,
Daß sie geschwind, wie ein Atemzug,
Vom Meer gen Himmel dich reißen?
Hat dir die Sonne das Auge gefeit,
Dass du nicht droben erblindest,
Wenn du in blauer Unendlichkeit
Dem Sehrohr selber entschwindest?