unendliche Weiten

Beschreibung

Wie eine Sternschnuppe
tauchtest Du auf:
faszinierend und hell.
Gefangen in Sehnsucht
Dich zu halten
verglühtest Du
der scheinbar momentelang
zum Greifen nah
vor meinen Augen,
die fassungslos
das Geschehene begriffen.

Verzweifelt im Bann
des Glanzes am Firmament
erkannte ich plötzlich
die unendliche Weite
zwischen Dir und mir -
die unüberwindbar.

© Sabine Balzer

(Rakete Modellbau. Restliche Bilder von mir.)