Erdmännchens Wohnstube

Hallo und herzlich willkommen auf meiner Erdmännchen-Seite!

Mein Name ist Surikate Scharrtier und ich komme aus Südafrika. Seit 1962 wohne ich in Hellabrunn direkt neben meinen Afrikanischen Freunden den Giraffen in einer großen beispielhaften WG. Ich muß Ihnen sagen, ich habe noch nie so schön gewohnt wie hier, das erzählen sogar meine frisch aus Afrika importiereten Freunde.

Wissen Sie, wir haben hier alles was wir brauchen und das was wir nicht brauchen (Räuber wie Raubkatzen und Raubvögel) gibt es hier nicht oder ist bereits hinter Gitter! In Südafrika laufen die Verbrecher noch alle auf der Straße herum.

Kommen sie doch rein in meine gute Stube, dort hängt eine Landkarte und ein Bild von meinem Uropa, als er bereits 94 Jahre alt war. Er war ein wahrer Held! Er war der Anführer der Scharrtiere und glauben sie mir, er hat alle feindlichen Nachbartruppen immer erfolgreich verjagen können mit seiner Armee ohne dabei ein einziges unserer Familienmitglieder zu verlieren! Sein Neffe wohnt hier mit in der WG, der diente in seiner Truppe und erzählt uns immer wieder Geschichten aus vergangenen Zeiten in Südafrika, da wird es uns nie langweilig.

Die Mädels hier sind auch viel ausgelassener sagt er und sie müssen sich nicht so viel verstecken wie in Afrika, allerdings bekommen wir kaum noch Nachwuchs hier in München, weil die Mädels ständig beim Shoppen unterwegs sind und wir kaum noch die Gelegenheit haben, sie zu vögeln. Egal, haben wir weniger Arbeit mit der Aufzucht.

Unsere Zimmer haben sogar Fernsehen. Sehen sie das Loch hier in der Wand? Wenn wir da durchgucken, sehen wir Geschichten der Münchner Kindel oder manchmal kommen sogar Menschen aus dem Himalaja, Hong Kong oder Tokio. Gestern war ein kleiner Junge direkt aus Kapstadt im Fernsehen. Man sah ihn ganz genau, denn er drückte sein Gesicht an den Bildschirm und verharrte so 3 Minuten lang, bis seine Mutter kam und schimpfte: "schau dir das nicht an mein Junge, wir sind aus einer vornehmen Gesellschaft! Dort siehst du nur das primitive Volk" "Mami" "Ja mein Sohn" Ich möchte jetzt zu den Giraffen, die haben so hübsche Landkarten auf ihrem Fell!" Sie nahm ihren Jungen an der Hand und beide marschierten in Richtung Giraffenstallung. Die meisten hier sind sehr nett zu ihren Kindern, es gibt natürlich Ausnahmen, wo die Eltern ihre Kinder an den Ärmchen von der Scheibe wegziehen, diese Mütter könnte ich am liebsten in den Arsch beißen! Aber zum Glück geht das nicht, sonst bekommen wir noch irgend eine schlimme Darmkrankheit und müssen zum Arschäologen gehen, der uns wieder heilt!

Ich muß dann mal wieder nach draußen und Wache schieben! Hat mich gefreut sie kennen zu lernen! Ich hoffe wir sehen uns bald mal wieder!

Adieu