ein ewiges rätsel ist das leben ?

liebevolle poesie von misme, danke dir!

Ein ewig Rätsel bleibt das Leben,
Gerade erst geboren eben,
Und schon des Zeitgeist´s Prägstock waltet
Auf mich abfärbt, mich gestaltet,
Der seine Spuren drückt in mich,
Was von allem bin denn ICH?
Tu dies, tu das und das lass sein,
In diesen Chor stimm´n viele ein,
Die selbst zum Machwerk einst erzogen:
Wir tun´s für Dich - ganz ungelogen,
Dass du so wirst, wie wir jetzt sind:
Es sträubt sich nicht - das brave Kind!
Des Nachts und zwischendurch am Tag,
Ein Gedanke wächst ganz vag:
Könnt´ Würde üppig prosperieren,
Wir gewönnen, nichts verlieren.
Im Sieben-Siegel-Lebens-Buch,
Find´ Segen sich und doch auch Fluch.

Verträumt, versonnen, nachdenklich, vom Leben gebeutelt, zurückgesetzt, bevorzugt: Alles geschieht gleichzeitig und nebeneinander, so wie es uns Dein Bild in künstlerischer Form nahebringt.
LG Misme