wenn aus einem chaos etwas schönes entsteht

liebevolle verse von misme, danke dir!!

Das Chaos lebt vom Jagen, Sammeln,
Da kann auch schon mal was vergammeln,
Denn ordnungsliebend´ Übersicht,
Ist für Chaosprinzen nicht,
Auch goldige Prinzessinnen,
Schaun nicht so gern genauer hin.
Rechtshirnig ist das Weltverstehn,
Spontan und unvorhergesehen,
Gleichzeitig Vieles wird jongliert,
Gleichgültig, was man grad verliert,
Das große Ganze ist, was zählt,
Mit Details sich nicht rumquält.
Sich neu erfinden immerzu,
Vernetztes Denken, Lösungs-Coup.
Struktur und Ordnung zu erschaffen,
Lässt Energie sehr schnell erschlaffen.
Den roten Faden endlich finden,
Themen an Vollendung binden,
Sie bewusst voranzutreiben,
Entscheidung treffen, dranzubleiben.
Ein Ende endlich dem Verzetteln,
Verschieberitis, Aufschub-Betteln.
Fehlt Überblick, macht Stress sich breit,
Strukturlos in die Unfreiheit,
Die ganz und gar Bedrängnis bringt,
Wenn Chaos mit der Ordnung ringt.
Gegensätze zieh´n sich an,
Prinzessin sucht ´nen Ordnungsmann,
Linkshirner, Champion der Routine,
Ordnung, Pflicht, Vernunftmaschine,
Schnurrt analytisch rational,
Ungeahntes - eine Qual,
Berechenbar und hoch verlässlich,
Pläne, Listen, unvergesslich,
Zahlen, Fakten, Wochenplan,
Ordnungs-Glück fühlt dieser Mann.
Eins nach dem andern bitteschön,
Sonst könnte Chaos leicht entsteh´n,
Das Unperfekte macht sich breit,
Für straffe Ordnung wird es Zeit.
Versucht er es mal lässig, locker,
Haut in das sofort vom Hocker.
Gegensätzliches braucht Mut,
Von jedem etwas, das wär gut!:))

Ein sich selbst organisierendes Chaos im Sinne eines schöpferischen Aktes erscheint sowohl Harmonie als auch Schönheit nicht unähnlich.
Ein kraftvoll kreatives Bild Deiner Kunst.
LG Misme