Der Feuergeist... - Osterräderlauf Lügde 2014

Beschreibung

Der Dechenverein Lügde ist der Veranstalter des Osterräderlaufes in Lügde und Bewahrer eines historischen Brauchtums der Vorväter. Er zählt ca. 600 Mitglieder von denen die zahllosen Arbeiten zum Fortbestand des Brauches erfüllt werden.

Hierzu zählen unter anderem die Vorbereitungen des Räderlaufes, wie z.B. das Haselnußdrehen und das Wässern der Räder in der Emmer, sowie auch die Erhaltung der zahlreichen Sicherheitsanlagen ( Fangzäune und Absperrungen). Die meisten Arbeiten werden von den sogenannten "Aktiven" Dechen verrichtet.

Diese "Aktiven" führen auch die Arbeiten rund um den Räderlauf aus, wie das Stopfen der Räder mit Roggenstroh, welches noch mit einem Binder gemäht und mit einer alten Dreschmaschine gedroschen wird, sowie dann auch das Abstossen der brennenden Räder.

Der Begriff „Dechen“ oder „Deche“ stammt aus dem Mittelalter. In einer Kirchenaufzeichnung 1410 wird von Kirchendechen berichtet. Diese hatten die Aufgabe alle Riten und Gebräuche zu überwachen, somit Brauchtumsüberwacher.

Im Zuge der Christianisierung des Feuerräderlaufs zum Osterräderlauf, übertrug man diese Bezeichnung auf die Ausübenden dieses alten Brauches.

(Quelle: http://www.osterraederlauf.de/)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Den FEUERGEIST siehst Du,
wenn Du beim Schauen auf das Feuerrad
deinen Kopf nach links neigst:

...siehst Du die zugekniffenen Augen
unter den buschigen Augenbrauen... ?

Er hat langes, dichtes Kopfhaar
und einen buschigen Vollbart trägt er auch... :-))
(Was ich allerdings NICHT selbst so manipuliert habe... !)

0