Endstation Rost

Beschreibung

Ehemalige Straßenbahn aus Bremerhaven in Heinschenwalde

Gefunden auf: http://bremen.bahninfo.de/bremerhaven.htm
Auszug aus: „Die Geschichte der Straßenbahn Bremerhaven“ von Thorsten Bartel

Zu einer für den 3. Oktober 1981 geplanten Demonstration zur Erhaltung der Straßenbahn kamen statt der erwarteten 3000 Teilnehmer nur ca 250, so daß man den Bremerhavener Bürgern trotz ihrer Unterschriften den Vorwurf machen muß, nicht genügend für ihre Straßenbahn gekämpft zu haben. Auch nachdem der Stilllegungsbeschluß verkündet worden war, tat sich nichts, was die Verantwortlichen zum Handeln hätte bewegen können. Politiker wollen ja bekanntlich wiedergewählt. Hätte die Bevölkerung also lautstark und in Massen ihren Willen kundgetan, die bevorstehende Stilllegung nicht zu akzeptieren, der Verlauf hätte sicherlich eine andere Wendung genommen.
So aber fuhr die Bremerhavener Straßenbahn am späten Abend des 30. Juli 1982 für immer ins Depot. Die Hansa – Gelenkzüge wurden für einen Spottpreis nach Bremen verkauft, die DÜWAG – Züge kamen nach Sehnde – Wehmingen ins dortige Straßenbahnmuseum (verschenkt) und alle anderen noch vorhandenen Wagen wanderten, sofern sie nicht auch nach Wehmingen gingen, in den Schrott.