Niemals vergessen!

Niemals vergessen!

Beschreibung

Die Schrift auf der zugehörigen Gedenktafel lautet:
"Hier führte in den letzten Kriegstagen im April 1945 der Leidensweg der
Häftlinge des Konzentrationslager Dachau vorbei ins Ungewisse.“
***
Das ist ein Mahnmal zur Erinnerung an den Todesmarsch der KZ-Häftlinge von Dachau im April 1945, auf das ich zufällig beim Spaziergang durch den Park von Schloss Blutenburg in München aufmerksam wurde und das ich nach kurzem Nachdenken als für mich dokumentationswürdig bewertete.
Es ist eine von über 20 quasi identischen Bronzeplastiken, die seit 1989 von Hubertus von Pilgrim (geboren 24. August 1931 in Berlin, jetzt bei München lebend und arbeitend) geschaffen und an verschiedenen Wegmarken des „Todesmarsches“ der Häftlingen des Dachauer Konzentrationslagers vom April 1945 in München und im Münchner Umland errichtet wurden.
Das Thema bewegt mich auch aus aktuellem weltpolitischen Anlass sehr …