Wollschweber macht Pause 20150417

Wollschweber macht Pause 20150417

Gefleckter Wollscheber (Bombylius discolor):
Gefunden habe ich ihn rastend in Bodennähe in Südfrankreich. Er hielt sich an einem behaarten Pflanzenhalm fest.
Einige Arten der Wollschweber sind bereits im Frühjahr zu finden, die meisten tauchen jedoch erst im Sommer auf. Dabei bevorzugen sie offene, sonnige und sandige Stellen. Die Tiere sind geschickte und schnelle Flieger, die wie die Schwebfliegen (Syrphidae) auch den Schwirrflug beherrschen. Die Hinterbeine werden im Flug nach hinten-oben gestreckt, während die anderen Beine nach vorn weisen. Die Adulten ernähren sich von Nektar und Blütenpollen, bei der Aufnahme dieser Nahrung stehen die Wollschweber häufig im Flug vor der Blüte und stützen sich nur mit den Vorderbeinen an der Blüte ab.
In der USA hatte ich auch das Glück :
[fc-foto:41998858]

OLYMPUS IMAGING CORP., E-5, OLYMPUS 70mm-300mm Lens, 425.0 mm, 8, 1/250, 640