Skorpionsfliege weiblich  Panorpidae vulgaris

Skorpionsfliege weiblich Panorpidae vulgaris

Die Skorpionsfliegen besitzen, wie alle anderen Schnabelfliegen auch, einen rüsselartig verlängerten Kopf mit kauend-beißenden Mundwerkzeugen.
Die Skorpionsfliegen zeigen einen ausgeprägten Sexualdimorphismus. Die Männchen besitzen ein deutlich verdicktes Genitalsegment am Ende des Hinterleibes, welches meist nach oben gekrümmt getragen wird und an den Stachel eines Skorpions erinnert. Beim Weibchen ist das Hinterleibsende zugespitzt und wird als Legeröhre verwendet.
Die Weibchen werden durch das in der Hinterleibsdrüse produzierte Pheromon vom Männchen angelockt, wobei die Reichweite etwa acht Meter beträgt.
Die Paarung wird in https://de.wikipedia.org/wiki/Skorpionsfliegen
genau beschrieben.

OLYMPUS IMAGING CORP., E-M1, OLYMPUS M.60mm F2.8 Macro, 60.0 mm, 4, 1/125, 800