Der Schwahl im Schleswiger Dom

Beschreibung

Der dreiflügelige Kreuzgang, der sich an der Nordseite des Kirchenschiffes befindet, wurde 1310 bis 1320 aus Backstein gebaut. Er wird der Schwahl (dänisch: Svalen) genannt. Dieser Name bedeutet im Dänisch-Niederdeutschen etwa „halboffener Gang außerhalb eines Hauskörpers“.
Das Bauwerk wurde zu Anfang des 14. Jahrhunderts errichtet und darf als eines der bedeutendsten seiner Art im ganzen Ostseeraum gelten. Es diente dem Domkapitel als Prozessionsgang und als Raum für geistliche Veranstaltungen, wie z.B. Totenmessen Auch bürgerliche Rechtsgeschäfte scheinen hier erledigt worden zu sein.

Zum Schutz der umfangreichen Fresken vor Verschmutzung und Kondenswasser ist der Schwahl für die Öffentlichkeit nicht regulär zugänglich.

Die nach außen kippenden Wände sind im Orginal so extrem schief !


Canon EOS 5 D Mark III / EF17-40mm f/4L@ 17/ F 8 / 1/40Sek / ISO 400/ Freihand / Einzelaufnahme / 19.08.2013

Bitte KEINE Bildanhänge !

0