Zuckerhut

Beschreibung

Der Umgestülpte Zuckerhut war ein um 1510 erbautes Fachwerkhaus in Hildesheim, das sich durch kühne Auskragungen an drei Fassadenfronten auszeichnete. Das Erdgeschoss hatte eine Grundfläche von 17 m², während das zweite Obergeschoss eine Fläche von 29 m² aufwies. Die umgekehrt konische Form erinnerte an einen auf den Kopf gestellten Zuckerhut. Das Haus wurde im Zweiten Weltkrieg beim Luftangriff auf Hildesheim am 22. März 1945 zerstört und seit 2009 rekonstruiert.
Das Haus befindet sich neben dem Pfeilerhaus am Nordostausgang des Andreasplatzes zum Hohen Weg (Andreasplatz Nr. 29). Grund für die ungewöhnliche Konstruktion war die Ausnutzung eines kleinen Grundstücks.