treppauf, treppab.. das leben

danke dir liebe anita [fc-user:1915700] ...

*

Charly Charity 5. September 2016
Ja, Manfred, es stimmt, es passt perfekt ;-))*

Wenn man erst einmal begriffen hat, dass diese Treppchen allgegenwärtig sind und wenn man lernt, sie nicht als persönlichen Angriff, als Niederlage oder auch als persönlichen Höhenflug oder Stolperstein zu interpretieren, sondern lediglich als das, was sie sind .... eben die Wellen des Lebens, die, wie die Wellen im Ozean, rauf und runter gehen ;-)* .... dann können wir durchatmen und diese ewige Treppchensteigerei und -stolperei getrost at acta legen.
Sie kann uns nichts mehr anhaben.
Sie kommen und gehen, diese Treppchen ;-)*
Der Wassertropfen regt sich ja auch nicht auf, wenn ein Orkan kommt, sondern er reitet gekonnt auf und mit der Welle und die Welle saust durch den Ozean .... und der Ozean ächzt und stöhnt, bis der Sturm vorbei ist, und der Wassertropfen jammert nicht und hat auch kein Selbstmitleid, er hat auch keine Angst zu ertrinken .... er ist der Ozean ...... ;-))*

Dann erkennen wir, dass es allen so geht und .... das jede Stufe uns weiter bringt in unserer Erfahrung/ Ent-wicklung .... dass es nicht schlimm ist zu stolpern, sondern, dass das Stolpern eher wie ein gekonnter Tanz ausschaut ;-))* .....und wenn wir dann auch noch dem inneren Geschichtenerzähler den Mund stopfen und ihn an seinen Platz verweisen, dass er seine permanenten Kritik-,Katastrophen-, Angst-, Erfolgs- und Versagensmärchen für sich behält, ...... DANN können wir endlich sagen:

Hallo Treppchen, du darfst gerne kommen, wohin führst du mich dieses Mal, wir werden das schon schaukeln, auf den Wellen des Lebens und wir werden tanzen, tanzen, tanzen .... ;-))*

Eine super schöne Arbeit, wie immer sehr einfühlsam und wunderbar!*****

Eine .... die gerade den freien Fall erlernt um dann wieder die Treppchen zu begrüßen und auf den nächsten großen Tanz wartet ;-))*
lg dagmar