Endlich eine Entscheidung...

Beschreibung

Am Freitag letzter Woche trat die Hamburger Bürgerschaft außerplanmäßig zusammen. Einziger Tagesordnungspunkt: Was geschieht mit der Elbphilharmonie? Bemerkenswert für Außenstehende war die große Einigkeit der Fraktionen. Das Motto hätte heißen können: Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende....
Es wurde beschlossen, das Projekt "Elbphilharmonie" als gescheitert zu erklären und zu beenden. Dazu sagte uns der 1. Bürgermeister der Hansestadt, Ulf Schulz: "Wir haben viel zu lange an der Idee, einen Nobel-Tanzschuppen für Hamburg zu bauen, festgehalten. Eine Miliarde Euro Baukosten ist nicht mehr tragbar, dem Bürger nicht mehr zu vermitteln. Daher haben wir uns für den Rückbau des Objektes entschieden".
Wie aus vertraulichen Kreisen zu erfahren war, gibt es ein Ersatzprojekt am Kaispeicher A. Dazu Ulf Schulz: "Wir werden ein Parkhaus bauen. Das wird die beauftragte Baufirma Flach-Weit nicht vor unlösbare Probleme stellen und außerdem ist der deutsche Autofahrer noch immer gut gewesen, finanziell die Karre aus dem Dreck zu ziehen....."

Die Abbruchfirma "Krawumski" hat bereits mit den Arbeiten begonnen.

Dieses Foto ist urheberrechtlich geschützt. Bei Interesse bitte Anfrage über Hafenfarben@online.de

http://www.hafenfarben.de/