Hamburger Wasserschutzpolizei ratlos.

Beschreibung

Wulstbug-Riding wird immer beliebter. "Wir haben im Moment noch kein Konzept dagegen" lässt die Polizei wissen. "Wir vermuten, dass die S-Bahn-Surfer von damals wegen ihres Alters heute eher zu ruhigeren Reisemethoden übergegangen sind" berichtet ein Polizeisprecher. "Sorgen macht uns vor allen Dingen, dass selbst Gebrechliche diese etwas ungewöhnliche und keinesfalls ungefährliche Elbpassage praktizieren".

Aus Fachkreisen ist zu hören, dass sich derzeit eine Fachkommission mit diesem Thema beschäftigt. "Eine Lösung ist in Sicht", hieß es am Freitag. Vermutlich sollen bis Ende 2014 alle Schiffe mit Wulstbug diesen zum Steven hin mit Stahlplatten verkleiden, so dass das Betreten der Wulstbugfläche nicht mehr möglich ist.

In diesem Sinne... warten wir mal ab, was noch kommt....

Auf jeden Fall wünsche ich euch eine gute neue Woche!