Fluchtweg

Beschreibung

0067-2014

So sieht die Anlegestelle für Lotsenversetzer am Kieler Leuchtturm aus. Es gibt derer 4, die je nach Wetterlage (Windrichtung / Wellengang) genutzt werden. Die roten Schlupftore dienen dazu, bei sehr schlechtem Wetter möglichst schnell von Bord des Versetzers in die Turmanlage zu gelangen. Man muss sich vorstellen, dass die Wellen bei entsprechendem Wetter auch über die Betonbefestigungen schlagen . (Siehe Anhangfoto) Da ist es schon gut, wenn man mit 2 .. 3 Schritten von Bord in das Innere der Anlage gelangen kann. So mancher Lotse hat seinen Dienst an Bord oder auf dem Leuchtturm schon "klatsch-nass" begonnen.
Der eigentliche Turm kann über Gänge im Inneren des Betons erreicht werden.
Auf dem Anhangfoto sind übrigens auch die Wellenbrecher zum Schutz des Einstieges zu sehen.[fc-foto:33315943]

Dieses Foto ist urheberrechtlich geschützt. Bei Interesse bitte Kontakt über
Makerju@online.de

Viel mehr (Schiffs-)Fotos in meinem Fotohome
http://home.fotocommunity.de/m.koehler