Natur - Verkehr und Energie

Name Sunnibergbrücke
Lage Tal der Landquart zwischen Klosters und Serneus
Strasse Hauptstrasse 28 zwischen Mezzaselva und Selfranga
Tragwerksplaner Christian Menn, Werner Brändli
Konstruktion Schrägseilbrücke (Extradosed-Brücke)
Pfeiler 4 Stück
Spannweiten 59,00 m ? 128,00 m ? 140,00 m ? 134,00 m ? 65,00 m
Überbaubreite 12,38 m
Brückenlänge 526,00 m
Fahrbahn über Grund 62,15 m (entspricht Höhe über Landquart)
Maximalhöhe 77,17 m (entspricht Höhe Pfeiler 2)
Maximalbreite 17,25 m (entspricht obere Breite Pfeiler 2)
Tiefgründung 19,00 m (entspricht Tiefgründung Pfeiler 2)
Verkehr 2 Fahrspuren für Kraftfahrzeuge
Baubeginn Frühling 1996
Fertigstellung Herbst 1998
Eröffnung 9. Dezember 2005 um 14:30 Uhr
Baukosten 24,8 Millionen Schweizer Franken
Info: Wikipedia - Umfahrung Klosters.

FUJIFILM, X-Pro2, XF90mmF2 R LM WR, 90.0 mm, 11, 1/250, 200